ÜBER UNS MITMACHEN! SDW VOR ORT UNSERE WALDMOBILE WALDPÄDAGOGISCHE ANGEBOTE NATURSCHUTZ WALDWISSEN | SHOP

SDW Baden-Württemberg - Tief verwurzelt. Weit verzweigt.

Der Wald ist einer der kostbarsten Schätze, die wir auf der Welt haben. Ihn zu schützen und Menschen für seinen Schutz zu begeistern, ist eine Aufgabe, die


Sie wollen Bäume spenden für Baden-Württemberg?

auf unserem Spendenportal „ZukunftsWald“ auf gemeinsamhelfen.de:

https://nussbaum.engagementportal.de/projects/92020

finden Sie hierfür vier Möglichkeiten in den Landkreisesen Heilbronn, Böblingen, Esslingen und Karlsruhe


WaldReligion
Ein Erkundungspfad zu den Religionen der Welt

In allen Natur- und Weltreligionen haben Bäume und Wälder eine wichtige religiöse Bedeutung und Ausstrahlung. Ob die Welt-Esche Yggdrasil in der nordischen Mythologie, der Bodhi-Baum im Buddhismus oder der Baum der Erkenntnis im Christentum – die Aufzählung der religiösen Wald-Bezüge lässt sich fortführen. Bei einem kurzweiligen Spaziergang durch den Degerlocher Forst, rund um das Haus des Waldes, nehmen wir Sie mit auf einen Erkundungspfad zu den Wäldern und Bäumen der verschiedenen Weltreligionen. Angereichert mit Geschichten, Zitaten, Bildern – und natürlich den realen Bäumen vor Ort – bringen wir Zusammenhänge, Erstaunliches und Besinnliches zu Tage und zu Gemüt. Begleitet werden Sie von einem Mann des Glaubens und einem Mann des Waldes.

Infos:
Mi. 21.07.2021; 9:30 - 11:00 Uhr
Treffpunkt: Waldau der Linie U7, Stuttgart-Degerloch
Kosten: Teilnahmebeitrag 5.-€, SDW Mitglieder kostenlos.
Alter: Erwachsene
Referenten: Andreas Maurer, Pfarrer der Evang. Versöhnungsgemeinde in Stuttgart-Degerloch, und Michael Seefeld, Referent für Bildung und Öffentlichkeitsarbeit bei der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V. (SDW)
Bitte mitbringen: wald- und wetterfeste Kleidung.
Anmeldung bis 18.07.21, Evang. Kreisbildungswerk, Tel. Tel. 0711 / 2068-145, E-Mail: kreisbildungswerk@hospitalhof.de
KURS-NR. 211-408

Eine Kooperationsveranstaltung mit: Evang. Kirchengemeinde S-Riedenberg, Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart, Evang. Dekanatsbezirk Degerloch, Evang. Versöhnungskirche Degerloch.


WaldWechsel
Eine Waldbegehung in Zeiten des Klimawandels

In Zeiten steigender Temperaturen und des „Waldsterben 2.0“ reden viele davon, dass der Wald in unseren Breitengraden umgebaut werden muss, um als Ökosystem überlebensfähig zu bleiben. Doch nicht nur Fachleute fragen sich: Wie soll der Wald der Zukunft aussehen? Und wie stark soll der Mensch eingreifen in diesen Wandlungsprozess? Der Wald lehrt uns Vieles: Kreislaufwirtschaft, Umgang mit Ressourcen und Vielfalt, vernetztes Handeln oder stetige Erneuerung und auch ein Blick in die Forstgeschichte kann sehr erhellend sein. Bei dieser Waldbegehung verschaffen wir uns einen Überblick über bestehende Veränderungen und Schädigungen im Wald. Wir tauchen ein in die Zusammenhänge und Abläufe dieser Naturgesellschaft und entwickeln gemeinsam Ideen und Impulse, wie wir diese auf unsere menschliche Gesellschaft übertragen könnten.

Infos:
Do. 16.09.2021; 17:00 - 18:30 Uhr
Treffpunkt: Innenhof des Haus des Waldes, Stuttgart-Degerloch
Kosten: Teilnahmebeitrag 6.-€, SDW Mitglieder 3.-€
Alter: Erwachsene
Referenten/innen: Tine Kiefl: Försterin, Waldgesundheitstrainerin, Schauspielerin, tätig in der Natur- und Umweltbildung
Michael Seefeld: Waldpädagoge, Bildungsreferent der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW)
Bitte mitbringen: wald- und wetterfeste Kleidung.
Anmeldung bis 13.09.21 unter Tel.: 0711 – 976720 Haus des Waldes
Eine Kooperation zwischen Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V. – Landesverband Baden-Württemberg (SDW) und dem Haus des Waldes in Stuttgart

Foto C. Faraci

 

Waldbaden
Ein Weg zu sich in der Natur

Zwischen dem „ultimativen Outdoor Erlebnis“ und der „absoluten Entschleunigung“ liegen manchmal Welten. Diese Zwischenwelten kann man beim Waldbaden gut entdecken.
Als Försterin und Waldpädagogin meine ich den Wald zu kennen und kann ihn doch immer wieder neu erfahren, wenn ich mir Zeit dafür nehme, ihm achtsam und meditativ zu begegnen. Unbewusst wahrgenommene Sinneseindrücke kommen so ins Bewusstsein. Dieses Wahrnehmen, aber auch die Luft, die Farben, das Waldklima und die Bewegung in der Natur, führen zu einem Loslösen tagtäglicher Stressoren und steigern das körperliche und geistige Wohlbefinden. Einen Perspektivwechsel vorzunehmen, sich selbst als kleinen Teil des großen Systems zu erleben, ist Salutogenese vom feinsten.
Seit einigen Jahren ist die aus Japan stammende Methode des Waldbadens auch bei uns eine anerkannte Methode zur Stressbewältigung. Zahlreiche medizinische Studien belegen die positiven Wirkungen der verschiedenen Achtsamkeitsübungen im Wald.

Infos:
Sa. 03.10.2021; 11:00 - 14:00 Uhr
Treffpunkt: Haltestelle Waldau der Linie U7, Stuttgart-Degerloch
Kosten: Teilnahmebeitrag 15.-€, SDW Mitglieder 7.-€.
Alter: Erwachsene
Referentin: Tine Kiefl, Waldgesundheitstrainerin, Schauspielerin und Försterin
Bitte mitbringen: bequeme, wald- und wetterfeste Kleidung.
Anmeldung bis 30.09.2021, Tel.: 0711 / 61 60 32, info@sdw-bw.de


600 Douglasien, Eßkastanien und Elsbeeren für den Waldkindergarten Berglen e.V.

Die Waldkindergartenkinder mit Ihren Erzieherinnen Elvira Kischel und Sandra Rehm gießen die im Frühjahr in Ihrem Erkundungsgebiet gepflanzten Bäume. Die Pflanzung wurd aus einer Spende der Oregon Tool GmbH – KOX Partner in Forst und Garten finanziert. Landesvorstandsmitglied der SDW und Bürgermeister von Althütte Reinhold Sczuka war gekommen, um gemeinsam mit den Kindern des Waldkindergartens und den anderen Akteuren
das Spenderschild anzubringen.


Stadtwald Herrenberg erhält Baumspende

Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG (EnBW) unterstützt die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V. (SDW) mit Baumspenden und übergab jetzt gemeinsam mit ihrer Tochtergesellschaft Netze BW GmbH (Netze BW) 1.000 Bäume für den Stadtwald von Herrenberg. Der Kreisvorsitzende der SDW, Bürgermeister Marcel Hagenlocher, Dr. Lothar Rieth, EnBW-Konzernexperte für Nachhaltigkeit, Prof. Dr. Karoly Santa, Senior Experte Geschäftsentwicklung der Netze BW und Stefan Metzing, Erster Bürgermeister der Stadt Herrenberg, griffen selbst zum Spaten und pflanzten einige der Eichen, Linden, Hainbuchen und Douglasien im Stadtwald bei Haslach ein.


Jubiläumswald steht für soziale Verantwortung

Anlässlich seines 15-jährigen Jubiläums spendet der Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg (Lea-Mittelstandspreis) insgesamt 400 Bäume. Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e. V. (SDW) hat zusammen mit Wolfgang Hinz-Rommel, Trägervertreter der Diakonie Württemberg, die 400 Traubeneichen und Hainbuchen an den Bürgermeister der Gemeinde Althütte, Reinhold Sczuka, im Bereich "Hofacker" des Gemeindewalds übergeben.


Jahresprogramm 2021 des SDW Landesverbands

(Die Beiträge der Kreisverbände finden Sie auf den jeweiligen Unterseiten)

>>> Jahresprogramm als pdf (3MB)