ÜBER UNS MITMACHEN! SDW VOR ORT UNSERE WALDMOBILE WALDPÄDAGOGISCHE ANGEBOTE NATURSCHUTZ WALDWISSEN | SHOP

SDW Baden-Württemberg - Tief verwurzelt. Weit verzweigt.

Der Wald ist einer der kostbarsten Schätze, die wir auf der Welt haben. Ihn zu schützen und Menschen für seinen Schutz zu begeistern, ist eine Aufgabe, die


Sie wollen Bäume spenden für Baden-Württemberg?

auf unserem Spendenportal „ZukunftsWald“ auf gemeinsamhelfen.de:

https://nussbaum.engagementportal.de/projects/92020


40.000 neue Bäume für Baden-Württemberg

Weilheim Teck/Ohmden/Holzmaden, 28.10.2021: Im Rahmen ihres gesellschaftlichen Engagements, lässt die Stiftung Umwelt und Natur der Sparda-Bank Baden-Württemberg, mit Unterstützung der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V. (SDW), Bäume in Baden-Württemberg pflanzen. Seit 2018 waren es fast 60.000 Bäume, die über den Gewinnsparverein der Sparda-Bank finanziert wurden. In diesem Jahr kommen weitere 40.000 Setzlinge hinzu.
Mit einer großen Baumpflanzung bei Weilheim an der Teck wurde die Aktion 2021 beendet. Auch die Parlamentarische Staatssekretärin Sabine Kurtz MdL des Ministeriums für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, die Bürgermeister/innen von Weilheim, Johannes Züfle, Ohmden, Barbara Born und Holzmaden, Florian Schepp sowie, die Leiterin der Kirchheimer Sparda-Filiale Sabrina Pregitzer und der Vorsitzenden der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Karl-Wilhelm Röhm waren vor Ort.
„Der Klimawandel setzt unseren Wäldern stark zu. Um diese zu schützen, ist das Engagement aller Generationen gefragt. Dass dabei schon die ganz Kleinen mitmachen und an der heutigen Aktion teilnehmen ist ein ermutigendes Zeichen für unsere Wälder“, sagte Parlamentarische Staatssekretärin Kurtz MdL.
Tatkräftig wurden die Akteure von Schülerinnen und Schülern der Grundschule Limburg und vom Waldkindergarten Weilheim e.V. und ihren Familien unterstützt. Sie halfen 400, der für den Stadtwald von Weilheim gespendeten rund 4.000 Eichen und Hainbuchen, zu pflanzen. Bereits im Frühjahr waren in Ohmden (2.800), Holzmaden (1.200), Lenningen (1.400), Wernau (1.500) Notzingen (2.300) und Hochdorf (1.000), die übrigen rund 10.000 Bäume im Landkreis gepflanzt worden. In Summe wurden seit 2017 mit Hilfe der Sparda-Bank Baden-Württemberg knapp 100.000 neue Bäume in Baden-Württemberg gepflanzt, allein 2021 40.000.
Gastgebender Bürgermeister für die Abschlusspflanzaktion Johannes Züfle freute sich über die Hilfe der Kinder seiner Gemeinde: „Auch wenn die jungen Bäume erst noch wachsen müssen: Die Aktion ist schon jetzt ein voller Erfolg. Denn Bäume sind nicht nur Sauerstoffproduzenten, Kohlenstoffspeicher und Staubfilter, sondern bieten auch Lebensraum und sind im Sommer unsere Klimaanlagen. Deshalb gilt allen Beteiligten mein herzlicher Dank, sie haben einen wertvollen Beitrag geleistet.“


Neues klimafreundliches WaldMobil

Seit ihrer Gründung vor über 70 Jahren, engagiert sich die SDW in der Waldpädagogik. Ein wichtiges Element dabei stellen seit 1992 die WaldMobile dar. Seitdem sind mit diesen die Waldpädagog*innen der SDW in Baden-Württemberg mit den Bildungsprogrammen zu den Themen Wald, Nachhaltigkeit und Klima unterwegs - in den letzten fast 30 Jahren wurden über 100.000 Kinder und Jugendliche besucht.
Das am Stuttgarter „Haus des Waldes“ stationierte WaldMobil musste nun altersbedingt durch ein neues Fahrzeug ersetzt werden. Mit einem kleinen Festakt wurde es von Frau Ministerin für Kultus, Jugend und Sport Theresa Schopper für seinen Einsatz im Wald freigegeben.
Die SDW als Trägerin und Initiatorin der Mobile hat sich für ein mit Erdgas betriebenes Fahrzeug und damit für eine klimafreundlichere Antriebsart entschieden: „Als Waldschutzverband ist uns der Klimaschutz ein wichtiges Anliegen. Um unseren Beitrag bei der Mobilität dazu zu leisten, haben wir uns für einen Antrieb mit „sauberem“ Verbrennungsprozess entschieden.“ sagte Karl-Wilhelm Röhm in seinem Grußwort.
„Der Wald ist ein sehr vielseitiger, spannender Lernort und für unsere Umwelt natürlich von unschätzbarem Wert. Deshalb bin ich froh und dankbar, dass die SDW mit ihren WaldMobilen auch vor Ort an der Schule fundiertes Wissen über den Wald vermittelt und die Kinder und Jugendlichen für die Bedeutung dieses wichtigen Lebensraums sensibilisiert“, ergänzte die Ministerin.


Waldfrühstück

Nach der Corona Pause gab es in diesem Jahr wieder für die Mitarbeiter*innen der Abgeordneten des Landtags von Baden-Württember, bei einem Frühstück die Möglichkeit, ihr Waldwissen aufzufrischen. Prof. Dr. Michael Rumberg, Professor für Ökobilanzierung und Klimawandel an der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg, führt in das Thema „Klimaschutz mit Wald – Speicherung von Kohlenstoff im Ökosystem“ ein und bot anschließend Raum zur Diskussion. Das Waldfrühstück ist eine Veranstaltungsreihe, die einmal pro Jahr rund um das Thema Wald, Vorträge von Wissenschaftler*innen anbietet.


Bruno Neuburger erhält Ehrenpreis 2022 der SDW für sein Lebenswerk

„Die SDW will mit dem Preis Ihr großes Engagement für den Wald ganz lokal in Ulm, aber auch weltweit, wie z.B. für das Aufforstungsprojekt in der Negev Wüste ehren,“ so der frühere Oberbürgermeister von Ulm Ivo Gönner und damit Dienstvorgesetzter von Bruno Neuburger zu seinen aktiven Zeiten als Revierförster im Ulmer Stadtwald, bei seiner Laudatio anlässlich der Preisverleihung im September. Seit 2020 wird der SDW Preis für waldfreundliches Engagement ausgelobt. Jährlich wird der Ehrenpreis an Einzelpersonen oder Unternehmen aus Baden-Württemberg, die sich in besonderem Maße um den Wald verdient gemacht haben, in festlichem Rahmen und verbunden mit einer Baumpflanzung verliehen.


Das Jahresprogramm 2022 des SDW Landesverbands finden Sie ab Mitte Januar hier

(Die Beiträge der Kreisverbände finden Sie auf den jeweiligen Unterseiten)