SDW-Kreisverband Ortenau-Mittelbaden

Vorsitzender

Vera Jakesch

Hauptstraße 133
77876 Kappelrodeck

Telefon: 07842 994594
E-Mail: sdw-kv-ortenau(at)gmx.de

Geschäftsführer

Walter Voß

Kreuzkirchstr. 15b
77652 Offenburg

Telefon: 0781 8057208
Telefax: 0781 8057250
E-Mail: walter.voss(at)ortenaukreis.de

 

Angebote des Kreisverbandes 2022

Landschaftspflegetag

Jahr für Jahr entwickelt sich die Magerwiese im Hofackerteich weiter, auch Dank der Hilfe vieler Freiwilliger beim Auftakt am Landschaftspflegetag.

Termine
 

Datum Samstag, 02.07.2022; ab 9:00 Uhr
Treffpunkt Hofackerteich, Kappelrodeck
Mitzubringen Sensen, Sicheln und Rechen
Alter

alle

Achtung Die Aktion ist wetterabhängig
Info unter Telefon: 07842 994594                                                 

 

Schliffkopf-/Hornisgrindenaktion

Traditionelle Bürgeraktionen zur Offenhaltung der Bergweiden (Grinden) und des Hochmoores in direkter Nähe zum Nationalpark Schwarzwald. Astscheren, Sägen und/oder Spaten sind mitzubringen.

Termine
 

Datum voraussichtlich am Samstag, 17.09.2022 ab 14:00 Uhr am Schliffkopf und Sa. 08.10.2022 an der Hornisgrinde
Treffpunkt Informationen gibt es bei der Anmeldung bei der Nationalparkverwaltung. Telefon: 07449 929980
Kosten keine
Alter

alle

 

Erfolgreiche Wal(d)purgisnacht

Am Brocken versammeln sich in der Nacht zum 1.Mai der Legende nach die Hexen zum gemeinsamen Hexentanz. Da es auch in Kappelrodeck nicht nur zu Fasching besonders viele Hexen gibt und man hier sogar Getränke mit diesem Namen zu sich nimmt, lag es nahe, auch hier eine entsprechende Hexenparty zu veranstalten. Am Vereinshaus der Waldjugend im Zuckerbergpark trafen sich deshalb zahlreiche Eltern und Kinder und die Waldjugend zu einer „Wal(d)purgisnacht“. Einige Kappler Hexen rahmten als Dekoration die Feier, zusammen mit allerlei Fledermäusen und anderen Nachttieren. Themenentsprechend gab es giftig-grünen „Hexentrank“ und Maibowle für Erwachsene, selbstgemachtes Stockbrot und „Bärentatzen“, Leberkäse aus dem Holzofen, Kuchen und andere Leckereien. Ein großes „Hexenfeuer“ sorgte für Wärme und gemütliche Gespräche auf dem Platz, während die Kinder sich im Gelände austoben konnten. Am nächsten Morgen war der „Hexenspuk“ vorbei, vermutlich bis nächstes Jahr!

 

Waldjugendhütte in Kappelrodeck wird eingeweiht

In Kappelrodeck steht etwas ganz besonderes. In vielen Stunden Eigenleistung entstand ein toller Bau aus Holz. Die jungen Waldläufer der Deutschen Waldjugend von Kappelrodeck bauten sich einen Waldjugendhorst. Bereits die Erschließung mit Wasser, Abwasser und Strom war eine Herausforderung. Heute zeigt sich ein super funktionaler Bau. Innen ein für den Bedarf der jungen Waldläufer funktional ausgebauter Raum mit Holzherd zum Wärmen, Backen und Kochen. Eine Küchenzeile, Werkbänke und Sitzgelegenheiten sorgen für den Rahmen zum Arbeiten. Sehr geschmackvoll eigerichtet lädt der Raum zum Verweilen, Lernen, Spaß haben und Arbeiten ein.

In seinem Grußwort bedankte sich Hermann Eberhardt vom geschäftsführenden Landesvorstand der SDW Baden-Württemberg bei den jungen Waldläufern, bei der Familie Jakesch und der Gemeinde Kappelrodeck. Allen Beteiligten spreche er im Namen der SDW ein hohes Lob aus. Er sei froh, dass der finanzielle Beitrag des SDW Landesverband in Höhe von 15.000 € die Initialzündung für diese Projekt gewesen sei. Dieser Beitrag hat sich gelohnt. Gerade in der heutigen Zeit seien die waldpädagogischen Aktivitäten der SDW ein wertvoller Beitrag für die Zukunft junger Menschen, um ihnen den Wald und seine Bedeutung für die Menschen näher zu bringen. Hermann Eberhardt wünscht der Waldläufergruppe Kappelrodeck eine gute Zukunft. Die Basis für die Aktivitäten ist diese Waldjugendhütte.

 

Rückblick auf das Jahr 2021

Auf Initiative eines unserer Mitglieder konnte der Achtsamkeitspfad der SDW als Teil eines Walderlebnispfades in der Nähe der Burg Windeck in Bühl Kappelwindeck errichtet werden. Nach der offiziellen Einweihung im Juni fand dann auch die JHV in der Nähe des Achtsamkeitspfades statt, ein Besuch der neuen Einrichtung war das Rahmenprogramm.

Anfang Juli musste unbedingt das Gras im Hofackerteich gemäht werden. In bewährter Zusammenarbeit mit dem Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord, allerdings leider ohne die Unterstützung der Firma Pellenc, konnte ein ordentliches Stück Wiese gemäht werden und der Nachwuchs kümmerte sich derweil um einen neuen Tümpel.

Hochmotiviert fanden sich 20 Helfer der SDW und der Waldjugend im September bei der alljährlichen Schliffkopfaktion ein. Bei strahlendem Wetter wurde wieder einmal am Grindenband gearbeitet und unerwünschte Fichten entfernt. 3 Wochen später auf der Hornisgrinde war es bereits einige Grad kälter und der Wind blies kräftig. Dennoch war kein Fichtensämling im Moor vor uns sicher.

Im November durften wir auch einmal Bäume pflanzen: der Verein WOHNmobil für Klimaschutz e.V. hatte Geld gesammelt und 600 Bäume für den „Korkerwald“ gespendet. Zusammen mit der Firma Bürstner und Mitgliedern des Wohnmobilclubs pflanzten wir Hainbuchen und Stieleichen auf einer ehemaligen Eschenfläche.

 

Landesverbände
Termine