SDW-Kreisverband Enzkreis

Vorsitzender

Martin Steiner (Bürgermeister)

Rathaus
Marktplatz 6
75217 Birkenfeld

Telefon: 07231 488612
E-Mail: martin.steiner(at)birkenfeld-enzkreis.de

Geschäftsführer

Fritz Kramer

Telefon: 07231 355371
E-Mail: frigi.kramer(at)kabelbw.de

 

Angebote des Kreisverbandes 2022

Entdeckungsreise in die Klimazukunft

Unsere diesjährige Exkursion führt uns nach Sinsheim in die „Klima-Arena“. Diese ist ein Ort intensiver Auseinandersetzung mit uns, unserer Gegenwart und vor allem unserer Zukunft. Die Ausstellung will in einen aktiven Dialog zwischen den Besucherinnen und Besuchern treten. Digitale Technologien machen eine neuartige, umfassende Wissensvermittlung möglich, die verstärkt auf interaktive, partizipative und erzählerische Elemente setzt.

Termine
 

Datum Frühjahr 2022
Treffpunkt Messplatz Pforzheim
Alter ab 10 Jahre
Kosten Eintritt Gruppenpreis in die Klimaarena
Anmeldung

Rathaus Birkenfeld, Frau Wagner, Telefon 07231 488612 oder gerlinde.wagner(at)birkenfeld-enzkreis.de

 

 

Rückblick auf das Jahr 2021

Wir hatten einiges mehr vor im letzten Jahr, doch Corona hat uns – wie viele andere auch – ausgebremst. Trotzdem konnten wir zwei Schwerpunkte setzen:

  • Baumpflanzaktionen in vier Gemeinden
  • Herbstexkursion zum Thema „Trockenstress unserer Wälder im Zeichen des Klimawandels“

Im Frühjahr und Herbst konnten wir insgesamt 7.800 Bäume, überwiegend Eichen, in vier Gemeindewäldern im Enzkreis pflanzen. Dank der Spender Sparda-Bank, Climatpartner und Stadtwerke Pforzheim erfolgten die Aktionen in der Regel unter Mitwirkung der Bürgermeister und Förster in den Gemeinden Straubenhardt (5.000 Bäume), Engelsbrand (700), Birkenfeld (1.000) und Ötisheim (1.000). Die Pflanzungen kamen in der Bevölkerung sehr gut an. In den Gemeindemitteilungsblättern und in der Presse wurde ausführlich darüber berichtet.

Unsere Herbstexkursion am 17. September zum „Trockenstress unserer Wälder im Zeichen des Klimawandels“ führte uns in den Gemeindewald Niefern-Öschelbronn. Forstamtsleiter Andreas Roth vom Enzkreis und Gemeindeförster Uli Schiz zeigten uns am Beispiel Buche die Folgen jahrelangen Wassermangels bei gleichzeitig steigenden Temperaturen: Ganz abgestorbene alte Buchen, Buchen mit mehr oder weniger trockenen Kronen oder Kronenteilen. Andreas Roth hatte Karten über den Enzkreis mitgebracht (siehe Bild), in denen die durchschnittliche Temperaturentwicklung in den letzten 50 Jahren dargestellt war. Wo vor 50 Jahren die Buche im Enzkreis fast überall in ihrem Optimum war, sind das heute deutlich weniger Flächen. Die beiden Forstleute erläuterten, dass sie insbesondere durch entsprechende Baumartenwahl bei der Waldverjüngung auf die Klimaerwärmung reagieren werden, wobei bei den Laubbäumen die Eiche, beim Nadelholz die Douglasie wichtige Rollen spielen werden. Ein gemütliches Vesper mitten im Wald auf einer Rückegasse rundete die sehr aufschlussreichen Informationen ab.
Natürlich fanden auch Vorstands- und Beiratssitzungen und im Oktober 2021 unsere Mitgliederversammlung statt.

Landesverbände
Termine