ÜBER UNS MITMACHEN! SDW VOR ORT UNSERE WALDMOBILE WALDPÄDAGOGISCHE ANGEBOTE NATURSCHUTZ WALDWISSEN | SHOP

Deutsche Waldjugend e.V.

Kinder der Waldjugend sitzen am Lagerfeuer

Die Deutsche Waldjugend ist die Jugendorganisation der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald. Dennoch ist die Waldjugend (DWJ) ein eigenständiger Verband mit bundesweit 400 Horsten (Gruppen).

Im Mittelpunkt der Horste in der DWJ steht der Patenforst. Jeder Horst hat in der Nähe seines Heimatortes ein Waldstück, das er betreut. Im Patenforst führen die Waldläuferinnen und Waldläufer unter fachkundiger Anleitung des "Patenförsters" Arbeiten zur Erhaltung des Waldes durch. Dabei lernen sie neben der Pflanzen- und Tierwelt den richtigen Umgang mit Werkzeugen sowie die Notwendigkeit und richtige Durchführung forstwirtschaftlicher Maßnahmen kennen.

Neben der Arbeit im Wald wird dem gemeinsamen Musizieren große Bedeutung beigemessen. In den Heimrunden und bei Jugendlagern, Fahrten und Wanderungen wird viel gesungen und musiziert.

Die Waldjugend beschäftigt sich darüber hinaus mit Werken, Basteln, Tanz, Theater und Spiel. Auch das Erlernen des Jagdhornblasens wird in den Horten gepflegt. Viel Spaß bereiten auch die regelmäßig durchgeführten Fahrten, Wanderungen und Jugendlager.

Weitere Informationen finden Sie unter: 

www.waldjugend-bw.de

 

Waldjugend Kappelrodeck

Einsatz für den Zukunftswald

Handfesten Einsatz und Körperspannung zeigten am Wochenende und in den Gruppenstunden die Mitglieder der Schutzgemeinschaft Dt. Wald OG und die Kinder und Jugendlichen der Waldjugend Kappelrodeck.
Für eine Baumschule sollten möglichst viele Esskastanien auf zertifizierten Waldflächen in Oberachern gesammelt werden. Diese wärmeliebende Baumart wird dann gesät und als Containerpflanzen aufgezogen werden. In NRW und anderswo sollen damit große Flächen aufgeforstet werden und die dort abgestorbenen oder sterbenden Wälder wiederbeleben. Mit dem Klimawandel, so hoffen Förster, könnte diese Baumart vielleicht auch in anderen Teilen Deutschlands gedeihen.
Mit diesem Wissen strengten sich am Samstag 25 Freiwillige aller Altersklassen besonders an und suchten eifrig im Wald am Schützenhausin Oberachern „Keschte“. Fleißige Hände füllten nach und nach die Eimer, die dann zum Wiegen an den Sammelplatz gebracht wurden. Am frühen Nachmittag wurde das Sammeln eingestellt und gemeinsam am Benzbrunnen gevespert. Samstagnachmittag waren bereits fast 120kg Saatgut zusammengekommen. Um noch etwas draufzupacken wurden die Waldjugendgruppenstunden am Mittwoch kurzerhand ebenfalls zum Sammeln genutzt. Am Ende nahm Rainer Strunz, der bundesweit für Baumschulen Saatgut besorgt, mit einem großen Lob an die vielen Helfer über 200kg Keschte mit nach Hause. Daraus könnten, so schätzt er, bis zu 20.000 Kastanienbäume entstehen!

Waldbegeisterte Kinder gesucht!

Die Waldjugend Kappelrodeck möchte eine neue Kindergruppe starten. Gedacht ist dabei an naturbegeisterte, abenteuerlustige Kinder ab 8 Jahren, die den Wald erleben wollen. Dazu findet am Freitag, dem 25. September ab 16Uhr eine „erste Gruppenstunde“ an der neuen Kappler Waldjugendhütte am Zuckerberg statt. Alle Interessierten Kinder und deren Eltern sind herzlich dazu eingeladen. Dort stehen die Gruppenleiter gerne zur Information und für Fragen bereit.

Die Waldjugendgruppe, die sich vor etwa 10 Jahren in Kappelrodeck gründete, arbeitet mit ihren Mitgliedern regelmäßig an verschiedenen Naturschutzprojekten. So helfen die Kinder und Jugendlichen im Gemeindewald, pflegen eine große Wiesenfläche im Hofackerteich, betreuen fast 100 Nistkästen und vieles mehr. Darüberhinaus werden an Wochenenden und in den Ferien Wanderungen, Fahrten und Zeltlager in der Natur angeboten, bei denen Wald „hautnah“ erfahren wird. So waren die Kappler „Waldläufer“ schon in Schweden, Spanien und Siebenbürgen per pedes unterwegs.

Kontakt: Andreas Jakesch, 07842-994594, mikeschdwj@t-online.de