ÜBER UNS MITMACHEN! SDW VOR ORT UNSERE WALDMOBILE WALDPÄDAGOGISCHE ANGEBOTE NATURSCHUTZ WALDWISSEN | SHOP

SDW-Kreisverband Biberach e.V.

Kontakdaten:

Vorsitzender:

Werner Gebele (Bürgermeister a.D.)

Finkenweg 12
88515 Langenenslingen

Telefon: 07376 / 9134
Telefax: 07376 / 9136
eMail: wgebele[at]t-online.de

 

Geschäftsführer:

Joachim Reis

Emanuel-Sulger-Straße 8
88499 Riedlingen-Neufra

Telefon: 07371 / 931826
eMail: joachimreis[at]gmx.de


Aktuelles aus dem Kreisverband:

www.sdw-biberach.de


Angebote des Kreisverbandes 2022

Baumpflanzung im Landkreis Biberach

Wir wollen mit unseren Mitgliedern und der interessierten Bevölkerung an verschiedenen Orten im Landkreis Biberach Waldpflanzungen durchführen oder in bestehenden Wäldern Nach- oder Ergänzungspflanzungen vornehmen. Dabei sollen solche Pflanzen verwendet werden die die Klimaerwärmung „meistern“ sollen um unseren Nachkommen gesunde Wälder zu sichern. An diesen Aktionen sollen vor allen auch Kinder der Schulen und Kindergärten als auch Familien aktiv vor Ort mitwirken um ihren persönlichen Bezug zum Wald zu bekommen.

Infos:
Termin: Frühjahr und Herbst 2022
Orte: Langenenslingen und Uttenweiler weitere Bereiche im Landkreis Biberach nach abschließender Abstimmung – näheres dazu jeweils in der Homepage: sdw-biberach.de
Anmeldung: vorab und nach Bekanntgabe der Termine beim Vors. sdw-biberach@gmx.de
Finanzierung: durch SDW BC und Spendern die diese Aktion unterstützen wollen



Ökumenische Waldmesse im Heiligkreuztaler Wald

In der Vergangenheit haben wir immer wieder einmal im Jahr bei der Waldschule Schneckenhaus an einem Sonntagmorgen eine Waldmesse unter freiem Himmel durchgeführt. Sie war immer sehr gut besucht. Wenn es Corona zulässt soll dies auch wieder 2022 vorgenommen werden.
Termin im Spätsommer. Hinweis auf diesen Termin in örtlicher Presse und Homepage sdw-biberach.de

Info:
Termin: voraussichtlich im Spätsommer, Termin wird über die Lokalpresse und unsere Homepage: SDW-Biberach.de, bekannt gegeben
Ort: Waldlichtung beim „Schneckenhaus“ in Heiligkreuztal
Kosten: keine
Alter: es darf jeder kommen
Anmeldung: nicht erforderlich



Verkauf der "Waldwurst" an den beiden großen Riedlinger Märkten

Wir finanzieren unsere Kosten teilweise aus dem Wurstverkauf der für uns eigens hergestellten Waldwurst mit über 50 % Wildbretanteil. Verkauf an unserem Stand beim Gallusmarkt im Okt. 2022 und am Weihnachtsmarkt Anfang Dez.2022 in Riedlingen. Besucher sind herzlich eingeladen. Sie werden es nicht bereuen. Wer bei uns war wird als Stammkunde wieder kommen.

Infos:
Termine: Gallusmarkt: Montag, 11.10.2022
Weihnachtsmarkt: Samstag, 03.12.2022

Von Marion Buck Schwäbische Zeitung
Langenenslingen/Landkreis: Im Gewann „Köpfle“, kurz vor Billafingen, forstet die Gemeinde Langenenslingen ein Stück Wald auf, das in den vergangenen zwei Jahren den Borkenkäfern zum Opfer geworden war. 300 der gepflanzten Eichen sind eine Spende der Firma Kodu Sachwerte GmbH aus Laupheim. „Für jeden Kunden, der über uns nachhaltig investiert, pflanzen wir einen Baum. Auch wir fühlen uns, wie die Bäume, in der Region verwurzelt und wollen zu deren Gemeinwohl beitragen“, sagte Geschäftsführer Armin Dietrich. Den Kontakt zwischen Gemeinde und Spender stellte die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald über deren Vorsitzenden des Kreisverbandes, Werner Gebele, her.
Am Dienstag gingen im Waldstück bei Billafingen die Pflanzungen von etwa 900 Bäumen zu Ende. Die Setzlinge waren im Boden, ein Schutzzaun um das Areal gezogen. Armin Dietrich und Ulrich Liebl von der Firma Kodu waren in den westlichen Landkreis gekommen, um ihre Baumspende im Wert von etwa 1500 Euro zu begutachten. „Ich wollte für etwas spenden, was ich später meinen Enkeln zeigen kann - etwas Bleibendes“, sagte Geschäftsführer Dietrich. Neben den klassischen Anlagekriterien wie Rendite, Sicherheit und Flexibilität berücksichtige das Unternehmen auch qualitative Kriterien, also wo und wie investiert werde - werthaltig, ökologisch, ethisch, verantwortungsbewusst und nachhaltig. Beim Besichtigungstermin vor Ort war auch der Kreisvorsitzende der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Werner Gebele. „Ihre Entscheidung war richtig“, sagte er. „Wenn man einen Baum pflanzt, macht man was für die Zukunft.“ Die Idee, dass ein Unternehmen einen Teil seiner Gewinne in Bäume investiert, wertete er als hervorragend. Neben der Investition für die Zukunft sei es gleichzeitig ein sinnvoller Beitrag zum Klimaschutz.
„Die Gemeinde, als nicht unbedeutende Waldeigentümerin, ist sehr bemüht, den Wald im Hinblick auf die klimatischen Veränderungen umzubauen“, erklärte Langenenslingens Bürgermeister Andreas Schneider. In dem Bereich der Neupflanzung setzt die Gemeinde auch auf neue Baumarten, wobei die Eiche künftig eine größere Rolle spielen wird. Schneider freute sich, durch die Vermittlung der Schutzgemeinschaft wiederum eine Baumspende eines regionalen Unternehmens zu bekommen. Sein Dank galt der SDW und dem Laupheimer Unternehmen. „Sie können versichert sein, dass die Bäume in unserem Gemeindewald gut umsorgt werden.“


Waldschule in Heiligkreuztal (Schneckenhaus)

Die SDW BC hat bisher in enger Zusammenarbeit mit dem Landkreis Biberach die Waldschule Schneckenhaus bei der Ausstattung und finanziell beim Betrieb unterstützt. Für diese Waldschule ist nun die ForstBW Bad Schussenried als Eigentümervertreter zuständig. Dieses Ziel setzen wir mit der ForstBW 2022 in bisheriger Art fort. Diese Einrichtung ist in der Vergangenheit von bis zu 3.000 Besuchern/ Jahr (vor allem Schulen und Kindergärten) aufgesucht worden um dort aus fachkundigem Munde eines Forstbediensteten des LK BC alles über den Wald und seine Funktionen zu erfahren. Überlegungen in diese Richtung mit einer weiteren Einrichtung dieser Art hat auch der LK BC sodass dann wieder eine kreisweite Informationsmöglichkeit gegeben wäre die wir in gleicher Weise unterstützen werden.
Anmeldung: nähere Information zu gegebener Zeit sdw-biberach.de und

Infos:
Termin: ganzjährig nach Anmeldung
Ort: Heiligkreuztal in der Waldschule und vor Ort im Wald
Kosten: keine
Alter: ab Kindergartenalter, nach oben unbegrenzt im Gruppenarbeit


Rückblick auf das Jahr 2021

Was hatten wir alles vor, das wir im letzten Jahr von unserem Kreisverband aus erledigen wollten. Nichts ist daraus geworden. Corona, Sie wissen es, machte uns durch vieles einen Strich in unser Konzept.
Dennoch waren wenige Dinge möglich, die wir angehen konnten. Unsere Planung war, in Langenenslingen einen Musterwald zu pflanzen, der dem Klimawandel von der Pflanzenauswahl standhält und entspricht. Die Gemeinde Langenenslingen war erfreulicherweise bereit, uns dafür eine Aufforstungsfläche, angrenzend an ihren Wald, zur Verfügung zu stellen. Sie selbst wollte dort auf einer weiteren Teilfläche auch Wald aufforsten. Auf der für uns vorgesehenen Fläche planten wir mit unseren Mitgliedern, Schülerinnen und Schülern aus dem Raum Riedlingen und allen sonstig Interessierten diesen Musterwald gemeinsam zu pflanzen. Wir hatten auch vorgesehen Baumpatenschaften für einzelne Bäume mit denjenigen, die dies wollen und diese pflanzen, einzugehen. Alles war leider nicht möglich. Da diese Pflanzen, die nicht zum üblichen Verkaufsangebot bei Baumschulen gehören, nicht wie gewohnt, sondern lang vorher bestellt werden müssen, hatten wir dies veranlasst auch auf das Risiko, dass unsere Umsetzung nicht möglich würde. Die Pflanzen wurden geliefert und wir konnten die Pflanzung nicht mehr aufschieben. Daher einigten wir uns mit der Gemeinde Langenenslingen, dass sie die Pflanzarbeiten übernimmt, was dann auch so möglich war. Dafür haben wir uns mit einem Kostenbetrag als Spende an dieser Maßnahme beteiligt, der uns bei eigener Ausführung selbst entstanden wäre. Gepflanzt wurden vorwiegend Traubeneichen, Elsbeeren, Mehlbeeren, Baumhasel, Tulpenbäume und andere. Auf der Pflanzfläche blieb eine kleine Fläche unbepflanzt die, so hoffen wir, wir in diesem Frühjahr in der bisher geplanten Art selbst bepflanzen zu können.
Damit konnten wir im schwierigen Jahr 2021 doch noch dafür sorgen, dass neuer Wald gepflanzt wurde, was eine wichtige Zielsetzung unseres Vereines ist.
Der Landesverband der SDW hat im vergangenen Jahr der Gemeinde Langenenslingen vermittelt, dass diese einen Zuschuss für die Pflanzung von 300 Eichenpflanzen erhält. Dieser wurde von der Firma Kodu Sachwerte GmbH aus Laupheim zur Verfügung gestellt. Spender, Vertreter der Gemeinde Langenenslingen und der Kreisvorsitzende der SDW BC nahmen die aufgeforstete Fläche gemeinsam im Wald ab.
Endlich konnte eine Lösung für die Waldschule Schneckenhaus in Heiligkreuztal gefunden werden. Bisher hatte die SDW BC für die Ausstattung dieser Waldschule gesorgt. Der Landkreis Biberach, bisher für das Schneckenhaus verantwortlich, war erfreulicherweise in der Vergangenheit bereit mit Mitarbeitern des Forstamts für den Betrieb zu sorgen was immer sehr stark vor allem von Schulklassen, Kindergärten usw. angenommen wurde. Durch die Forstreform haben sich die Zuständigkeiten verändert. Jetzt ist ForstBW in Bad Schussenried für diese Waldschule verantwortlich. Wir konnten uns mit ForstBW nach einer fast zweijährigen Corona Zwangspause, in der der Betrieb dieser Waldschule ruhte, einigen, dass wieder ein gemeinsamer Betrieb möglich ist bei dem wir uns wieder mit um die Ausstattung annehmen. Da bei dieser Reform leider die Fürstenwaldschule in Ochsenhausen aufgelöst wurde, ist der westliche Bereich des Landkreises nicht mehr versorgt. Auch hier sind Gespräche von uns mit dem Landkreis Biberach geführt worden. Es ist nun sehr wahrscheinlich, dass der westliche Landkreisbereich zukünftig ebenfalls wieder gut versorgt sein wird.