ÜBER UNS MITMACHEN! SDW VOR ORT UNSERE WALDMOBILE WALDPÄDAGOGISCHE ANGEBOTE NATURSCHUTZ WALDWISSEN | SHOP

SDW Baden-Württemberg - Tief verwurzelt. Weit verzweigt.

Der Wald ist einer der kostbarsten Schätze, die wir auf der Welt haben. Ihn zu schützen und Menschen für seinen Schutz zu begeistern, ist eine Aufgabe, die


Klaus Nussbaum erhält Ehrenpreis

Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Landesverband Baden-Württemberg e.V. verleiht Klaus Nussbaum für seine besonderen Leistungen im Wald- und Naturschutz den Ehrenpreis 2020. Hierzu konnte als Laudator Forstminister Peter Hauk, MdL gewonnen werden

ST. LEON-ROT 04.02.2021: „Die SDW will zum einen Ihr herausragendes unternehmerisches Engagement, welches sich direkt oder auch indirekt positiv für den Wald auswirkt, z.B. in den Bereichen Papier, Energiegewinnung und Rohstoff-Recycling honorieren,“ so Minister Peter Hauk MdL bei seiner Laudatio anlässlich der Preisverleihung in St. Leon-Rot, „aber auch Sie ganz persönlich würdigen: Die Gründung Ihrer Stiftung im Jahr 2011 ist ein weiteres Indiz dafür, in welch hohem Maße Sie sich für die Umwelt und die Mitmenschen einsetzten und unterstützend helfen“.
2020 wurde der SDW Preis zum ersten Mal für waldfreundliches Engagement ausgelobt. Jährlich wird der Ehrenpreis an Einzelpersonen oder Unternehmen aus Baden-Württemberg, die sich in besonderem Maße um den Wald verdient gemacht haben, in festlichem Rahmen und verbunden mit einer Baumpflanzung verliehen. Der Ehrenpreis ist nicht dotiert. Die Preisträger/innen erhalten eine Holzskulptur von Künstler Peter Wagensonner und eine Urkunde. Coronabedingt konnte der Preis 2020 erst im Februar 2021 verliehen werden. Auch die Baumpflanzung im Garten des „Oswald Nussbaum Kinderhaus“ in St. Leon – Rot wird im späten Frühjahr nachgeholt werden.

FOTO: Tanja Dammert


Mit "Wald pflanzen - mein Baum und ich" wollen wir Schulkindern von der ersten bis zur vierten Klasse ermöglichen, Bäume von der Gewinnung der jeweiligen Samen bis zum Auspflanzen der Setzlinge in den Wald zu begleiten. Jedes teilnehmende Kind trägt somit über drei Jahre Fürsorge und Verantwortung für seine Bäume bis zum Einpflanzen im Wald. Wir vermitteln den Grundschulkindern nebenbei Themen wie Nachhaltigkeit in Bezug auf Wald, unterschiedliche Waldtiere, Erde und Klima sowie Erfahrungen und Umgang mit Erfolg und Misserfolg, Geduld und Ungeduld. Dabei verbinden wir die Entwicklung der Bäume mit der Entwicklung der Kinder. Diese halten das Erlernte über die Bäume und über sich selbst in ihrem Baumtagebuch fest.
Dieses Konzept konnte die Jury der Stiftung Kinderland der Baden-Württemberg Stiftung überzeugen, so dass wir es in den nächsten drei Jahren an 16 Grundschulen in unserem Bundesland kostenfrei anbieten können.
Das Programm beginnt im Frühjahr 2021 und endet im Herbst 2023. Während dieser drei Jahre bieten unsere Waldpädagog*innen jeweils 2 Termine pro Projektgruppe pro Jahr an, jeweils im Frühjahr und Herbst. Sie vermitteln dabei Wissen, Erlebnisse und Erfahrungsaustausch im Rahmen von Waldexpeditionen und Forschungsaufträgen zu Themen wie z.B. Verbreitung von Früchten und Samen (Herbst), Keimung von Samen (Frühjahr), Gewinnen und Pflege von Setzlingen, Bäume allgemein und Ökosystem Wald und Klima. Die Abschlussveranstaltung bietet als Highlight "Baumklettern" an und kann von den Eltern mit besucht werden. Um das Projekt langfristig an den Schulen anzusiedeln, wird im Herbst des letzten Jahres Saatgut gesammelt und an nachfolgende Teilnehmer*innen innerhalb des Projekts weitergegeben.

Weitere Informationen finden Sie hier >>>

Das Projekt wird gefördert durch: 


Jahresprogramm 2021 des SDW Landesverbands

(Die Beiträge der Kreisverbände finden Sie auf den jeweiligen Unterseiten)

>>> Jahresprogramm als pdf (3MB)

 

Fräulein Brehms Tierleben – die wilden Bienen

Fräulein Brehm auf Forschungsreise in die fantastischen Welten der Wildbienen. Diese sind ästhetisch, bunt, kriminell, melancholisch und unfassbar erstaunlich! Bei exakt 19.844 nachgewiesenen Wildbienenarten weltweit auch nicht weiter verwunderlich. 561 Arten sind allein in Deutschland nachgewiesen, ihre Namen sind so poetisch wie ihre vielfältigen Gestalten. Augen, Ohren und Sinne weiten, um diese Tierwahrhaftigkeiten, diese Universe zu verstehen!

Infos:
So. 14.03.2021, 17:15 Uhr
Ort: Haus des Waldes Stuttgart, Königsträßle 74
Alter: ab 8 Jahre
Anmeldung: aus Coronagründen erforderlich auf der website des Haus des Waldes oder
Eintritt: 9.-€ Erwachsene, 7.-€ SDW Mitglieder, 4,50 € Kinder

Original_uschi_dreiucker_pixelio


Klimaschmaus und Alarmstufe Grün! - Genuss und Infos zu Wald, Ernährung und Klima

An diesem Tag gibt es nicht nur leckere Rahmfladen aus dem Lehmbackofen. Mit spannenden Infos und Mitmachangeboten klären wir auch die Frage: Was haben Ernährung und Klima sowie Wald und Klima miteinander zu tun?

Zum Thema Ernährung und Klima können Sie beispielsweise herausfinden, welche Lebensmittel wie stark klimafreundlich oder -schädlich sind; und welche Rolle Transportwege und die Art der Verarbeitung dabei spielen. Erläutert und dargestellt werden diese Zusammenhänge von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg.

Warum Wälder und naturnahe Landschaften so wichtig sind in Zeiten des Klimawandels – können Sie mit dem Programm „Alarmstufe grün!“ erfahren. Ausgestattet mit einem mobilen Klimalabor und einem Tablet mit einer speziellen App geht es auf einen Wald-Parcours rund um das Haus des Waldes, wo spannende Aufgaben und Experimente auf Sie und Ihre Familie warten. Unterstützt werden Sie dabei von erfahrenen Wald- und Umweltpädagog/-innen der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW).

Insgesamt eine spannende Mischung: Wirklich wichtige aktuelle Themen und das Ganze noch Verbunden mit kulinarischen Genüssen aus dem Lehmbackofen, betreut und angeleitet von Karin Wild und ihrem Team.

Zum Ablauf: Der Wald- und Klimaschmaus besteht aus drei Stationen, dafür werden die Besucherinnen und Besucher in drei Gruppen aufgeteilt. Maximal 14 Personen besuchen gleichzeitig den Workshop „Ernährung und Klima“ sowie das Angebot am Backhäuschen, während sich die dritte Gruppe mit max. 28 Personen auf den Parcours der „Alarmstufe Grün“ begibt. Nach einer halben Stunde wechseln die beiden kleinen Gruppen, nach einer Stunde die kleinen mit der großen Gruppe.

Infos:
So. 18.04.2021; 11 – 13:15 Uhr und 14 – 16:15 Uhr
Treffpunkt: Haus des Waldes, Königsträßle 74, 70597 Stuttgart
Anmeldung: Haus des Waldes: Tel 0711 – 9 76 72-0
hausdeswaldes@forstbw.de

Referent/innen: Heike Silber, Ökotrophologin Verbraucherzentrale, Karin Wild Ernährungsberaterin, Michael Seefeld, SDW
Kosten: keine
Alter: Familien mit Kindern von 7-13 Jahren

Eine gemeinsame Veranstaltung von: Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V. (SDW) – Landesverband Baden-Württemberg, Verbraucherzentrale Baden-Württemberg, sowie Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart und Evang. Dekanatsbezirk Degerloch

Das Programm „Alarmstufe grün!“ der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V. (SDW) - Landesverband Baden-Württemberg wird gefördert vom Waldklimafonds des Bundeslandwirtschafts- (BMEL) und des Bundesumweltministeriums (BMU).


Prima Klima oder was?

Unsere Wälder sind bedroht durch den immer intensiveren weltweiten Klimawandel. Der Begriff vom Waldsterben 2.0 geht um. Warum ist der Wald überhaupt so wichtig für unser Klima? Welche Auswirkungen des Klimawandels auf unsere Wälder lassen sich bereits feststellen? Wie sollte der Übermorgenwald aussehen? Um diese Fragen zu klären nehmen wir Sie mit auf eine Exkursion in den Wald rund um das Haus des Waldes. Gemeinsam schulen wir unseren Blick für Schäden und Veränderungen im Wald.
Wir erforschen mit einfachen Experimenten die Zusammenhänge zwischen Wald und Klima. Dabei erfahren Sie als Teilnehmende einiges über den Stand der Forschung.


Infos:
Do. 06.05.2021, 15:00 - 17:00 Uhr
Ort: Haus des Waldes Stuttgart, Königsträßle 74
Alter: Erwachsene
Referenten: Udo Winkler, Forstwirtschaftsmeister und Waldpädagoge am Haus des Waldes; Michael Seefeld, Bildungsreferent und Waldpädagoge bei der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V. (SDW)
Mitzubringen: Waldfeste Kleidung
Anmeldung: bis 05.05.2021 beim Haus des Waldes: Tel 0711 – 9 76 72-0
hausdeswaldes@forstbw.de
Kosten: 6.-€ Erwachsene, 3.-€ SDW Mitglieder
Eine Kooperation von Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V. (SDW) – Landesverband Baden-Württemberg, mit der vhs Stuttgart – Ökostation am Wartberg, sowie Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart und Evang. Dekanatsbezirk Degerloch


Exkursion Waldrapp Trainingscamp Heiligenberg und Landesgartenschau

Die handaufgezogenen Waldrappen aus dem Tierpark Rosegg werden in Heiligenberg am Bodensee von ihren Zieheltern darauf trainiert, ab Mitte August einem Ultraleichtfluggerät folgen zu können. Drei- bis viermal pro Woche findet das Flugtraining statt. Dabei werden mit den jungen Waldrappen Wiesen in zunehmender Distanz zum Trainingscamp angeflogen bis sie schließlich in Etappen vom Trainingscamp bis nach Italien in das gemeinsame Wintergebiet in der Toskana geführt werden. Dort treffen sie auf ihre freilebenden Artgenossen. Nach einer Eingewöhnungsphase werden sie in die Waldrapp-Population integriert.
Bei unserem Besuch erhalten wir Einblick in das durch die Europäische Union geförderte Wiederansiedelungsprojekt (LIFE) des Waldrapps in Deutschland, Österreich und Italien.

Am Nachmittag besuchen wir die Landesgartenschau Überlingen.

Infos:
Mi. 30.06.2021; 11:00 Uhr (in Überlingen)
Treffpunkt: Wird bei Anmeldung bekannt gegeben
Kosten: Eintritt zur Landesgartenschau. Anreise mit dem Bus ab Stuttgart möglich.
Referenten*innen: Dr. Johannes Fritz, General Project Manager und Mitarbeiter*innen
Bitte mitbringen: wetterfeste Kleidung und Schuhe.
Anmeldung bis 23.06.2021

Original_bagal_pixelio